You need to upgrade your Flash Player
 
Download Flash Player

Aufsätze 2004 - 2019 (Auswahl)

Teaching Pieces. On the potential of Asthetic Educationin: Wolfgang Brückle und Sabine Gebhardt Fink (Hg.), Artistic Education, Nummer 9, Hochschule Luzern Design & Kunst, S. 86-90.

https://www.hslu.ch/de-ch/design-kunst/aktuelles/veroeffentlichungen/die-nummern/no-9-artistic-education/?sourceurl=/artisticeducation

Zwei kleine Lehrstücke über die Relation von Wunsch und Wahrheit im Fake. In: Fake? News. Versuche zum informativen Zwielicht – essais agités Bd. 3, hrsg. V. Martin Zingg und Beat Mazenauer, Bern 2019, S. 111-127.

Mikropädagogische Sprünge im Kontext ästhetischer Bildung, zus. Mit Wiktoria Furrer, in:px;">journal der Schweiz. Fachgesellschaft für Kunstpädagogik (SFKP/SSPA) Nr. 16/2019 (https://sfkp.ch/artikel/16_mikropadagogische-sprunge-im-kontext-asthetischer-bildung)

«Unruhe des ersehnten Horizonts». Narrative des Südens in der Prosa von Gertrud Leutenegger, in: Corinna Jäger-Trees, Hubert Thüring: Blick nach Süden. Literarische Italienbilder aus der deutschsprachigen Schweiz. Chronos Verlage Zürich 2019, S. 273-286.

 
Heilsamkeit. Zum Zusammenspiel von Medizin und Kunst in den Arbeiten von Benno Zehnder. Erscheint in: Jürg Krummenacher (Hg.), Architektur. Farbe. Licht. Die Kunst von Benno K. Zehnder im Spital Schwyz. St. Gallen, Vexer Verlag 2018, S. 99 - 102.

HOW TO BECOME STRANGE. Between Aesthetic Education and Aesthetic Research, in:
Artistic Research will eat itself, The 9th SAR International Conference on Artistic Research
University of Plymouth 2018
https://www.researchcatalogue.net/view/512748/512749

Szenen visueller Bildung in Stifters Condor. In: Thomas Gann, Marianne Schuller (Hg.), Fleck, Glanz, Finsternis. Zur Poetik der Oberfläche bei Adalbert Stifter, Wilhelm Fink München 2017, S. 61-76.

Wegnotizen zu Judith Alberts Videoarbeit "Träume und Visionen", in: Roland Gröbli et al (Hg.), Mystiker, Mittler, Mensch: 600 Jahre Nikalus von Flüe, Theologischer Verlag Zürich 2016, S. 261-266.

"Wer's glaubt. Figuren der Erlösung in Kunstwerken der Gegenwart." in: Rettung und Erlösung. Politisches und religiöses Heil in der Moderne.Hg. v. Johannes Lehmann u. Hubert Thüring, München: W. Fink Verlag 2015, S. 195-210.

"Fluktuierende Uneindeutigkeit". Ironie, Witz und Komik bei und nach Wilhelm Genazino, in: Der Witz in der Philologie. Rhetorik - Poetik - Edition, hgg. v. Felix Christen, Thomas Forrer, Martin Stingelin und Hubert Thüring (Festschrift für W. Groddeck zum 65. Geburtstag), Frankfurt/M./ Basel 2014, S. 70-83.

"Innerlichkeit im erweiterten Sinn. Betrachtungen eines Innerschweizer Topos im Lichte der Gegenwart" in: TANDEM, Ein Projekt des Schweizer Kunstvereins und der Hochschule Luzern Design & Kunst, Verlag Martin Wallimann, Alpnach 2011;

"Die Möglichkeit eines Zeichens. Annemarie Schwarzenbachs Beitrag zur Untersuchung von Kultur." /b, in: Mirella Carbone (Hrsg.), Annemarie Schwarzenbach: Werk, Wirkung, Kontext. Aisthesis Verlag Bielefeld 2010;

Kunst & Religion: Vom transdisziplinären Forschungsprojekt zum Unterrichtsexperiment /b (mit NIka Spalinger), in: Ursula Bachman/Marie-Louise Nigg, Tangente: Inter- und transdisziplinäre Praxis in Kunst und Design, Interact Luzern 2010;

Hermann Burger: Hokuspokus, Abracadabra, Simsalabim - oder wie aus nichts etwas anfängt , In: Hubert Thüring, Corinna Jäger-Trees, Michael Schläfli (Hrsg.), Anfangen zu schreiben. Ein kardinales Moment von Textgenese und Schreibprozess im literarischen Archiv des 20. Jahrhunderts, München: Wilhelm Fink 2009 (= Genealogien des Schreibens Bd.11),
S. 109 - 126.

Das Imaginäre ist schwindelerregend. Ein Versuch im Intermedialen. In: Jörg Huber, Gesa Ziemer, Simon Zumsteg, Archipele des Imaginären, Zürich: Ed. Voldemeer 2008, S. 183 – 194.

"Aus einem Haufen Elend ein Sujet machen“ – Annemarie Schwarzenbachs Fotografien im Spannungsfeld von Rassismus und Aufklärung, in: Sofie Decock, Annemarie Schwarzenbach inside out, Bielefeld, aisthesis 2008.

she.schwarzenbach

Eigensinnige Briefe. Zwischen Literatur- und Medienwissenschaft, in: Ulrike Bergermann u. Elisabeth Strowick (Hg.), Weiterlesen. Literatur und Wissen, Bielefeld: trnscript, 2007, S. 174 – 196.

she_eigensinnige_Briefe


Die Rhetorik der Blindheit als Trauerarbeit im Sichtbaren bei Rilke und Derrida, in: H. J. Lenger u. G.C. Tholen (Hg.), Mnema, Derrida zum Andenken, Bielefeld: trancript, 2007, S. 157-170;

she_rhetorik_blindheit


„Wehrlos erreichbar aus der Ferne": Zäsuren in/zwischen Brief und E-mail, in: Sigrid Schade, Thomas Sieber u. Christoph Tholen: Schnittstellen . Zäsuren zwischen Medien, Kunst und Wissenschaft, Basel 2005, S. 75 - 86.

she_Wehrlos _aus_ Ferne


„Wie von Asche bedeckt: Annemarie Schwarzenbachs Prosa zwischen Fremde und Entfremdung, in: Walter Fähnders/Sabine Rohlf (Hg.), Annemarie Schwarzenbach. Analysen und Erstdrucke. Aisthesis, Bielefeld 2005.


Unordnung der Geschlechter im Feld der Pornografie: Z.Bsp. Virginie Despentes, Catherine Breillat und Almudena Grandes, in: Entfesselung des Imaginären? Zur neuen Debatte um Pornografie, Freiburger Frauen Studien 15, 2004.

she_unordnung


Simone de Beauvoir: Freiheit und Kontingenz, in: Philosophinnen im 20. Jahrhundert, hrsg. v. Regine Munz, Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt 2004.

she_Simone de Beauvoir

Schreibend, aus der Trauer, in die Depression, zu den „schwarzen Vögeln der Seele“. Rilkes Briefwechsel mit Lou Andreas Salomé. In: Kathy Zarnegin (Hrg.), Li9eratur und Trauer, Schwabe Verlag Basel 2003.

she_Schreiben_Trauer


„Ich nehme an, es kann befremdlich wirken.“ Über Möglichkeiten und Unmöglichkeiten feministsicher Pornographie. In: Katharina Baisch (Hrg.), Des Feminismus neue Kleider? Zum Verhältnis von feministischer Forschung und Gender Studies, Hamburg 2002.

she_befremdlich


Verglaste Texte. Zur Wirklichkeit des Junggesellenmythos bei Alfred Jarry, Hermann Burger und Martin R. Dean. In: Chrles Grivel u. Beate Ochsner (Hrg.) Jarry: Le Monstre 1900/Jarry, Das Monster 1900, Shaker Verlag Aachen 2002.

she_verglasteTexte


Im Besonderen oder „die unmögliche Wissenschaft vom einzigartigen Wesen.“ Zur Konstruktion autobiographischer Räume bei Else Lasker-Schüler, Elias Canetti und Roland Barthes. In: Marianne Schuller/Elisabeth v. Strowick (Hrg.), Singularitäten. Literatur - Wissenschaft - Verantwortung. Rombach Verlag Freiburg i.Br. 2001.

she_imBesonderen


Pornographie als Gefängnis. Elfriede Jelineks „Lust“ im Vergleich. In: Eros und Literatur, Colloquium Helveticum 31/2000, hrg. v. Roger Müller Farguell, Zürich 2001.

she_jelinek


Else Lasker-Schüler, The small drama of subjectivity, in: Janet Lungstrum/Adrian del Caro (Ed.), 1945-1995: The changing faces of German Studies, Colorado 2001.


Augen, Blick und Pose. Marieluise Fleissers Beitrag zum Geheimnis der Augenkraft, in: Maria M Müller und Ulrike Vedder (Hrg.), Reflexive Naivität. Zum Werk Marieluise Fleissers, Erich Schmidt Verlag Berlin 2000, S. 106-125.


Kindheitsschwindel. Rainer Maria Rilke, „Das Karussell“. In: Literaturstudium/Interpretationen, Gedichte von Rainer Maria Rilke, hrgg. v. Wolfram Groddeck, Philipp Reclam Verlag Stuttgart 1999, S. 58-70.


Schreibend, aus der Einsamkeit, in die Verwilderung, ins Schwarze: Zur Poetik von Annemarie Schwarzenbach, Adelheid Duvanel und Kristin T. Schnider. In: Heinz L.udwig Arnold (Hg.),Text und Kritik-Sonderband "Schweizer Literatur" IX/1998, S. 132-143.

she_Schreiben_Einsamkeit


Hysterie - Das Theater der Epoche. Nachwort zu Georges Didi Huberman, Erfindung der Hysterie (zusammen mit Martin Stingelin und Hubert Thüring), Wihlem Fink Verlag, München 1997, S. 359-383.


Etwas zwischen Literatur und Geometrie. In: Dagmar Reichert (Hg.), Räumliches Denken. Hochschulverlag ETH Zürich 1996, S. 125-133.

she_zwischen_lit_und_geo


Birgit Kempker. Die Gewalt des Privaten. In: Schnittpunkte. Parallelen. Literatur und Literaturwissenschaft im "Schreibraum" Basel. Hg. v. Urs Allemann und Wolfram Groddeck. Bruckner & Thünker Verlag , Basel und Köln 1995, S. 219-241.


"Merdre" - Von grossen Dingen klein sprechen. In: Übertragung und Gesetz. Gründungsmythen, Kriegstheater und Unterwerfungstechniken von Institutionen. Hg. v. Armin Adam und Martin Stingelin. Akademie Verlag Berlin 1995, S. 41-54.


Djuna Barnes - Theater im Lack der Melancholie. In: Fragmente. Schriftenreihe für Kultur-, Medien- und Psychoanalyse. Nr. 44/45 Juli 1994, S. 25-37.


"Le visage détruit": Ansichten und Selbstansichten in Marguerite Duras' Autobiographie "L'amant". In: Physiognomie und Pathognomie. Zur literarischen Darstellung von Individualität. Festschrift für Karl Pestalozzi. Hg. v. Wolfram Groddeck und Ulrich Stadler. Walter de Gruyter, Berlin - New York 1994, S. 420-436.

she_visage


"Keiner kann mir vorhalten, ich sei nicht wirklich anwesend gewesen" - Über Friederike Mayröcker und die Schwierigkeit, die Frau im Text zu finden. In: Drehpunkt Nr. 73 (1989), S. 13-22.